Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Die Lehrer Gilde - Gast Artikel auf falkvinge.net

  1. #1
    Avatar von DavidXanatos
    DavidXanatos ist offline Developer
    Registriert seit
    30.06.2010
    Beiträge
    639
    Danke
    81
    Bedankt 181 mal in 111 Beitrag

    Standard Die Lehrer Gilde - Gast Artikel auf falkvinge.net

    Ich habe ein Gast Artikel auf dem Blog von Rick Falkvinge (Gründer der ersten Piraten Partei in Schweden) einbringen können, er ist hier: zu finden
    The Teachers’ Guild – A Short Story From a Parallel Universe - Falkvinge on Infopolicy
    Wen euch der Beitrag gefällt, bitte unbedingt auf Like, +1, etc... klicken.
    Wen ich +50 erreiche kann ich uneingeschränkt Artikel dort einbringen.

    LG
    David X.
    Geändert von DavidXanatos (14.10.2011 um 13:16 Uhr)
    Live free or die trying!

  2. Folgende(r) 4 Benutzer bedankte(n) sich bei Dir DavidXanatos für den sinnvollen Beitrag:

    Ekliptor (14.10.2011), hooligan (14.10.2011), Hotte (14.10.2011), rosl (16.10.2011)

  3. #2
    Avatar von Hotte
    Hotte ist offline Mitmacher
    Registriert seit
    28.02.2009
    Ort
    Wolfsschanze
    Beiträge
    415
    Danke
    196
    Bedankt 144 mal in 103 Beitrag

    Standard

    Ich hab mal +1 und so weiter ....allerdings ist mein eng.nicht gut genug und ich hab gerade keine lust das zu übersetzen irgendwo.
    Es ist nämlich freitag......
    (auch geil : kein plan aber erstmal bedanken)
    Das Trinkgeschirr sobald es leer,macht keine rechte freude mehr°

  4. #3
    Avatar von DavidXanatos
    DavidXanatos ist offline Developer
    Registriert seit
    30.06.2010
    Beiträge
    639
    Danke
    81
    Bedankt 181 mal in 111 Beitrag

    Standard

    Ich habe hier noch eien kurze prototyp version auf deutsch:


    Eine kleine Geschichte aus einem parallelem Universum:

    Stellt euch mal das folgendes wäre ist zustand:
    Wen ein Lehrer jemandem etwas beibringt bleibt es sein geistiges Eigentum, und die Person die dies gelernt hat darf es niemandem anderen beibringen, egal ob kosten los oder gegen Geld.
    Neue Lehrer müssen sich mit viel Geld in die Gilde einkaufen und extra rechte für die Verbreitung erlangen, oder sie erben die Unterrichts rechte von ihren Eltern.
    Oder sie erfinden was neues was sie unterrichten, also was das sich nciht von jemand anderen gelernt haben.

    Nun fangen Piraten damit an sich gegenseitig Sachen beizubringen und die Lehrer Gilde fängt an sich aufzuspielen wie die MAFIAA Music And Film Industry Assotiation of America.
    Privat Personen werden finanziell ruiniert die Post aller Menschen gelesen und bei dreifachem Verstoß dürfen sie das Post System nicht mehr benutzen, etc….

    Und natürlich argumentiert die Lehrer Gilde mit ökonomischen Aspekten:
    „Wen Unterricht umsonst wäre würde niemand mehr dafür bezahlen wollen“.
    „Wen Unterricht kostenlos wäre würde der Beruf des professionelle Lehrers aussterben und das wäre eine Katastrophe für die Gesellschaft“
    „Ohne professionellen Unterricht würde die Gesellschaft verdummen“
    etc… das sind ziemlich genau paraphrasierte argumente der heutigen Conten Industrie.

    Sollte man nun dieses „Geistige Eigentum“ der Lehrer Gilde wirklich weiterhin schützen?

    Oder sollte man viel eher den Schutz aufgeben und die Gilde dadurch zwingen nach alternativen Geschäftsmodellen zu suchen.
    Wie es für Soviel andere Geschäftszweige immer wieder passiert ist, z.B. die Eis Lieferanden,oder Kohle Bergbauer, oder Stoffweber als der automatische Webstuhl erfunden wurde. als dies Leute haben irgendwann nach alternativen Geschäftsmodellen suchen müssen.

    Modele wie sich nur für die Handlung des unterrichten und nciht das wissen an sich bezahlen zu lassen.




    PS: ich brauche noch ein paar mehrt +1 *g*
    Live free or die trying!

  5. Folgende(r) Benutzer bedankte(n) sich bei Dir DavidXanatos für den sinnvollen Beitrag:

    Hotte (16.10.2011)

  6. #4
    Avatar von 3$3l$chind3r
    3$3l$chind3r ist offline Moderator
    Registriert seit
    28.02.2009
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.041
    Danke
    217
    Bedankt 360 mal in 215 Beitrag

    Standard

    Sorry; das wird mir persönlich zu politisch.
    Mir wäre es lieber, etwas zum Sachstand des Neoloaders zu lesen oder noch besser mal was zum Testen in die Finger zu bekommen.


  7. Folgende(r) Benutzer bedankte(n) sich bei Dir 3$3l$chind3r für den sinnvollen Beitrag:

    hooligan (17.10.2011)

  8. #5
    Avatar von hooligan
    hooligan ist offline Moderator
    Registriert seit
    28.02.2009
    Ort
    hölle
    Beiträge
    561
    Danke
    242
    Bedankt 121 mal in 67 Beitrag

    Standard

    der vergleich hinkt meiner meinung nach!

    ich bin der meinung:
    man kann diese bildung nicht mit musik oder filme die so im kino etc laufen vergleichen.
    bildung muss kostenlos sein und für jeden zugänglich, keine frage.
    aber was will man den aus der heutigen musik oder filmen lernen?

    okey neue techniken, kinderlieder oder dokus seh ich ein das man die zur verfügung stellt.

    aber kinofilme, charts etc das is ein knackt punkt.
    das is nur unterhaltung die keiner brauch.
    kulturflatrate ca10€ im monat und die industrie hat mehr gewinn als vorher!!
    (die künstler kriegen sowieso nur ein bruchteil(müssen sich mit live auftritten finanzieren(find ich okey)).genauso der arbeiter in der platten firma)
    somit wäre meiner meinung nach das problem gelöst.

    desweiteren gibts aber noch patente bei maschinen/verfahren etc
    warum soll ein unternehmen was geld in die forschung gesteckt hat nicht
    davon profitieren?
    irgendwann gibts eh bessere verfahren oder andere firmen finden eine ähnliche lösung.

    ich find es schön und gut das ihr euch politisch bemüht
    aber:

    neoloader? :-D

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •